Chroniken

.

Die Chroniken, in der Kurzform oder auch in der ausführlichen Version, von Rügland und Unternbibert finden Sie auf den folgenden Seiten. 


CHRONIK RÜGLAND

Wie Ausgrabungsfunde belegen, reicht die Geschichte Rüglands bis weit in die Steinzeit zurück. 1137 wird der Ort das erstemal urkundlich erwähnt.

weiterlesen »

CHRONIK UNTERNBIBERT

Unternbibert liegt im oberen Teil des schönen Biberttales und kann auf ein sehr langes Bestehen zurückblicken. Licht ins Dunkel bringt eine Schenkungsurkunde.

weiterlesen »




WAPPEN DER GEMEINDE RÜGLAND

Urkunde

Der Gemeinde Rügland (Landkreis Ansbach) wird gem. Art. 4 GO die Zustimmung zur Annnahme eines Wappens und zur Führung einer Fahne erteilt.

Die Wappenbeschreibung lautet:

Unter rotem Zinnenschildhaupt in Silber ein schwarzes Schildchen mit goldenem Balken, beseitet von je einer aufrechten schwarzen Hirschstange.

Die Fahne ist mit drei Streifen auszufürhen.
Die Fahnenfolge lautet: Gelb - Schwarz - Gelb
Die Fahne soll das Wappen aufgelegt werden.

Ansbach, 11.02.1988
Regierung von Mittelfranken


  
 

Gemeinde Rügland
Hirtenweg 24
91622 Rügland

Telefon: +49 (0) 9828 244
Telefax: +49 (0) 9828 1241
gemeinde@ruegland.de

VG Weihenzell
Ansbacher Str. 15
91629 Weihenzell

Telefon: +49 (0) 9802 95010
Telefax: +49 (0) 9802 950129
poststelle@vg-weihenzell.de 

    

http://www.naturpark-frankenhoehe.de/
http://www.n-ergie.de/privatkunden/energieberatung.html