Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB)

 

Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Solarpark Fladengreuth“

 

Bekanntmachung

 

Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB

und

frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB

i. V. m. § 3 Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG)

 

Der Gemeinderat Rügland hat in der Sitzung vom 14.10.2019 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB in Verbindung mit § 2 Abs. 4 BauGB beschlossen, den vorhabenbezogenen Bebauungsplan mit Grünordnungsplan für das Sondergebiet „Solarpark Fladengreuth“ aufzustellen. Geplant ist die Ausweisung eines Sonderge­bietes (SO) gemäß § 11 Abs. 2 BauNVO mit der Zweckbestimmung „Freiflächen-Photovoltaikanlage“. Parallel dazu erfolgt die Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Rügland.

Der räumliche Geltungsbereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark Fladengreuth“ umfasst das Grundstück mit der Flurnummer 1931 sowie eine Teilfläche des Grundstücks mit der Flur­nummer 1956 der Gemarkung Unternbibert, Gemeinde Rügland.

Der räumliche Geltungsbereich wird wie folgt abgegrenzt:

Bild.jpg

- im Norden durch das Grundstück mit der Fl.-Nr. 1956 (Teilfläche), 1932, 1206, 1206/2 und 1206/4, Gmkg. Unternbibert, Gemeinde Rügland

- im Westen durch das Grundstück mit der Fl.-Nr. 1956 (Teilfläche), 1957, 1933 (Teilfläche), 1931/1, Gmkg. Unternbibert, Gemeinde Rügland

- im Süden durch das Grundstück mit der Fl.-Nr. 1956 (Teilfläche), 1957, 1958 (Teilfläche), 1931/1 und 1906, Gmkg. Unternbibert, Gemeinde Rügland

- im Osten durch das Grundstück mit der Fl.-Nr. 1958, 1933, 1906 und 1905, Gmkg. Unternbibert, Gemeinde Rügland

Das Plangebiet soll gemäß § 11 Abs. 2 BauNVO als Sondergebiet (SO) mit der Zweckbestimmung „Frei­flächen-Photovoltaik“ ausgewiesen werden. Die Größe des Plangebietes umfasst ca. 16,64 ha.

Der Aufstellungsbeschluss zur Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Rügland wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

In der Sitzung vom 14.10.2019 hat der Gemeinderat Rügland den Vorentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes mit Grünordnungsplan „Solarpark Fladengreuth“ mit Begründung und Umweltbericht, beides i. d. F. vom 14.10.2019, gebilligt und beschlossen, die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB, die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB sowie die Beteiligung der Nachbargemeinden gemäß § 2 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

Entsprechend dem vorgenannten Beschluss wird der Vorentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungs­planes „Solarpark Fladengreuth“ (Planblatt) und der Vorentwurf der Begründung mit Umweltbericht, jeweils in der Fassung vom 14.10.2019, in der Zeit von

Montag 11.04.2022 bis einschließlich Freitag 13.05.2022

im Rathaus der Gemeinde Rügland, Hirtenweg 24, 91622 Rügland

während der ortsüblichen Dienststunden und in der Verwaltungsgemeinschaft Weihenzell, Ansbacher Straße 15, 91629 Weihenzell während der allgemeinen Öffnungszeiten

öffentlich ausgelegt und können von jedermann eingesehen werden.

Zusätzlich werden die Auslegungsunterlagen und die vorliegende Bekanntmachung gemäß § 3 Abs. 1 PlanSiG i. V. m. § 4a Abs. 4 BauGB auf der Homepage der Gemeinde Rügland (www.ruegland.de) zur Einsicht zur Verfügung gestellt unter der „aktuelle Bauleitverfahren“.

Gleichzeitig werden die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB und die Nachbargemeinden gemäß § 2 Abs. 2 BauGB beteiligt und um die Abgabe einer Stellungnahme gebeten.

Während der Auslegungsfrist können die Planunterlagen eingesehen werden und es wird der Öffentlich­keit Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Es können Anregungen und Bedenken in Textform oder mündlich zur Niederschrift bei der Gemeinde Rügland oder der Verwaltungsgemeinschaft Weihenzell vorgebracht werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den vorhabenbezogenen Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Datenschutz

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e DSGVO i. V. m. Art 4 Abs. 1 BayDSG und § 3 BauGB. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absender­angaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfah­ren“, das ebenfalls ausliegt bzw. bei den Auslegungsunterlagen auf der Homepage der Gemeinde Rügland einsehbar ist.

 

Rügland, den 01.04.2022

 Unterschrift_Schicktanz.jpg                                                             Sigel_Ruegland.png

…….…….………….……….……….…………….

Wolfgang Schicktanz, Erster Bürgermeister                                             (Siegel)

 


Gemeinde Rügland
Hirtenweg 24
91622 Rügland

Telefon: +49 (0) 9828 244
Telefax: +49 (0) 9828 1241
gemeinde@ruegland.de

VG Weihenzell
Ansbacher Str. 15
91629 Weihenzell

Telefon: +49 (0) 9802 95010
Telefax: +49 (0) 9802 950129
poststelle@vg-weihenzell.de 

    

http://www.naturpark-frankenhoehe.de/
http://www.lag-rangau.de/
http://www.n-ergie.de/privatkunden/energieberatung.html